Industrie- und Handelskammer

Essen

Das im Jahr 1952 von Heinrich Bartmann fertiggestellte Gebäude wurde in den 70er und 80er Jahren mehrfach überformt und erweitert. Die Fassade, die Außenanlagen und der Eingangsbereich wurden jetzt neu geordnet und zusammengefasst. Mit dem schwarzen Basalt über einem lichten Sockelgeschoss wurde dem Haus die ursprüngliche Anmutung eines „schwebenden Riegels“ zurückgegeben.

Ort Essen
Aufgabe Energetische Fassadensanierung
Bauherr IHK Ruhr Essen
Entwurf Gewers Pudewill mit AMP
Leistung Objektplanung LP 1-5, (8)
Umfang 6.650 qm
Fertigstellung 2009
Team Projektleiter Michael Spieler