Innenarchitektur BSH Hausgeräte GmbH – Technologiezentrum Wäschepflege

Berlin

Der Neubau in direkter Wasserlage an der Spree in Berlin-Spandau ist eine Kombination aus Forschungs-, Büro- und Laborgebäude. Hier entwickeln bis zu 750 Mitarbeiter Technologien für Waschmaschinen und Wäschetrockner.

Für die komplexen Funktionszusammenhänge und die notwendige Flexibilität wurde eine klare identitätsstiftende Architektur geschaffen. Das Gebäude gliedert sich in den zentralen siebengeschossigen Hauptkörper mit den Prüfstands- und Laborbereichen und die sechs daran angrenzenden flexibel nutzbaren, sechsgeschossigen Büromodule. Die Größe des Gebäudes (105 m x 85 m) wird durch die Strukturierung, die Höhenstaffelung sowie die dynamischen Rundungen im Maßstab bewusst verändert. Zur Spree orientiert und signifikant, trägt die großzügig über sechs Geschosse verglaste Ostfassade besonders zur Identitätsbildung des Gebäudes bei. Darunter befindet sich die Kantine mit Außenterrasse direkt am Wasser.

 

 

Ort Berlin
Aufgabe Neubau eines Büro- und Laborgebäudes
Bauherr Projektentwicklungsgesellschaft Technologiepark Berlin GmbH & Co. KG
Nutzer BSH Hausgeräte GmbH
Entwurf Gewers Pudewill
Umfang 31.500 qm
Fertigstellung 2011