Olympia Pressezentrum

Leipzig

"Sport Moves" ist programmatischer Ausgangspunkt für eine Architektur der Bewegung, mit der Leipzig seine Kandidatur für Olympia 2012 bekräftigt hat. Während der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 soll dabei ein völlig neuartiges Presse- und Ausstellungszentrum das besondere Lebensgefühl Leipzigs ausdrücken und über die Olympiade informieren. Das architektonische Ziel ist kein konventionelles Ausstellungsgebäude, sondern ein Gebäude, das in sich Sport als Event und Attraktion zum Ausdruck bringt, das ganz konkret in Bewegung ist und seine Bewegung erlebbar vermittelt.

"Sport Moves" wurde aus zwei Elementen, einem "Table" und einem "Ring" konzipiert. Bei dem "Ring" handelt es sich um einen Körper, der mit seiner dynamischen Dreiviertel-Bogenform optimale Panoramaausblicke über das Leipziger Olympiastadion bietet.

Ort Leipzig
Entwurf Gewers Kühn und Kühn
Wettbewerb 1. Preisgruppe 2005