Markenhochhaus Volkswagen

Wolfsburg

Ziel der Revitalisierung des 1959 fertiggestellten denkmalgeschützten Verwaltungshochhauses war es, durch eine grundlegende Sanierung die Flächen an die zeitgemäßen Anforderungen einer Unternehmenszentrale anzupassen und dabei gleichzeitig die ursprüngliche Gebäudestruktur so weit wie möglich wieder herzustellen.

Dabei wurde die feine, zurückhaltende Formensprache der 50er Jahre wieder zur Geltung gebracht, indem die neu gestalteten Räume in einer zeitlosen, modernen Sprache harmonisch in das Gesamtgefüge eingebunden wurden.

Das Gebäude wurde brandschutztechnisch ertüchtigt, die Betonskeletttragstruktur saniert und die Innenräume entsprechend den Anforderungen an moderne Büroarbeitsplätze und die unternehmensspezifischen Besonderheiten wertig und angemessen gestaltet. Im Erdgeschoss wurde ein neuer 2-geschossiger Showroom für konzerninterne Veranstaltungen und Präsentationen realisiert.

Das Gebäude erhält zwei neue Eingänge, die in ihrer eleganten und filigranen Erscheinung das Bestandsgebäude außen deutlich wahrnehmbar ergänzen. Die zeitlose Gestaltung mit Flugdächern respektiert die bisherige Formensprache des Verwaltungshochhauses und ergänzt sensibel und zurückhaltend das Gebäudeensemble.

Ort Wolfsburg
Aufgabe Revitalisierung der denkmalgeschützten Konzernzentrale
Bauherr Volkswagen AG
Entwurf Gewers Pudewill
Leistung Objektplanung LP 1-5, (8)
Umfang 27.400 qm
Fertigstellung 2016
Team Projektleiter Thomas Birk